Aktuelle Termine

8 Jun
REHA Sport Sporthalle Zimmersrode
08.06.2020 17:45 - 18:30
REHA Sport
Datum 17:45 - 18:30
9 Jun
Zumba Sporthalle Zimmersrode
09.06.2020 20:00 - 21:00
Zumba
20:00 - 21:00
11 Jun
Step Aerobic Sporthalle Zimmersrode
11.06.2020 20:00 - 21:00
Step Aerobic
20:00 - 21:00

1974

In Fortsetzung der „Jederfrau“-Sportgruppe des TuS Zimmersrode finden sich 10 junge Damen zusammen und beschließen statt Gymnastik auf eine Ballsportart umzusteigen. Die Wahl fällt auf Handball, da man zwar in der heimischen Turnhalle Basket- und Volleyball spielen könnte, es im Umkreis jedoch keine Mannschaften gibt.

1975

4. April offizielle Gründung der Abteilung innerhalb der SG Zimmersrode/Waltersbrück

Einreihung in den Handballkreis Melsungen

26. April Erstes Heimspiel der Damen in Kleinfeldrunde Keisklasse B (7. Mai erster Sieg)

9. November Erstes Heimspiel in der Hallenrunde in Felsberg (Heimspiele werden in Gensungen und Felsberg, ab 1982 in Ziegenhain und ab 1985 dann in Borken ausgetragen)

1977

Gründung der Jugendabteilung, Start mit zwei C- und einer B-Jgd-Mannschaft

1979

Erster Kreismeistertitel für die SG (wCJ)

1980

Auflösung der Damen-Mannschaft zugunsten der weibl. A-Jugend, die erstmals in der Bezirksklasse Kassel spielt (insgesamt sind jetzt 5 weibl. Jugendmannschaften der SG von der A- bis zur D-Jgd am Start)

1981

Bildung einer neuen Damen-Mannschaft (zu unseren aufrückenden A-Jugendlichen gesellen sich ein Großteil aus der Homberger Mannschaft)

1982

Aufstieg der Damen von der B- in die A-Klasse

1984

10. Kreismeistertitel für die SG

1985

Erster Aufstieg der Damen in die Bezirksklasse (entspricht heutiger Landesliga Nord)

1987

Wiederaufstieg der Damen in die Bezirksklasse – die nächsten Jahre zweimal Vizemeister, mit drei Damen-Mannschaften drittstärkste Kraft im Damenbereich hinter Kirchhof und und gleichauf mit Melsungen

1990

Trotz erneutem Klassenerhalt Auflösung der 1. Damen-Mannschaft (auswärtige Spielerinnen kehren zu ihren Stammvereinen (u.a. Homberg, Bergheim) zurück), Neubeginn in der Kreisklasse B (ab 1993 dann in der kreisübergreifenden A-Klasse Melsungen-Werra/Meißner)

Neubeginn im Jugendbereich mit dem Aufbau einer Mannschaft in der Altersklasse der Mini’s

1996

Ende der Kleinfeldspielrunden, SG holt die Kreismeistertitel No. 26 und 27

2000

Zuteilung zum neuen Handbezirk Melsungen-Hersfeld (Kreise SEK, WMK, HEF-ROT), Einteilung der Damen in die Bezirksliga A

2003

Aufstieg der Damen in die Bezirksoberliga (jetzt neu nach Auflösung der SG unter dem Namen TuS)

2006

Mit dem altersmäßigen Aufrücken der weibl. A-Jugendlichen in die Damen endet vorerst die Geschichte der Handball-Jugendabteilung

2008

Abstieg der Damen aus der BOL in die Bezirksliga

Gründungsmitglieder und aktiv bis heute Edith Krippner-Grimme (z.Zt. Sekretär) und Herbert Grimme (z.T. Abteilungsleiter und Trainer)