Aktuelle Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Im Jahre 1954 wurde offiziell die Tischtennis-Abteilung gegründet. Hauptinitiator war Erwin Geffe, der die Abteilung bis 1962 auch führte. Während dieser Zeit schwankte die Zahl der aktiven Mitglieder zwischen 20 und 35. Die Abteilung wirkte bei der Gründung des Tischtenniskreisverbandes, Fritzlar–Homberg im Jahre 1961 mit und stellte im ersten Spieljahr eine Mannschaft in der Kreisklasse A, die auf Anhieb den 2. Platz erreichte. In diesem ersten Jahr spielten in der Mannschaft Erwin Geffe, Hans Pöschl, Karl Hoffelner, Fritz Schmitt, Hans Weber, Karl Brostmeyer, Joachim Mainhardt, Josef Schwarz, Josef Schischka und Gerhard Ziegler. Von der Spielserie 1962 an übernahm Friedrich Bruchhäuser die Leitung der Sparte. In diesem Jahr wurden bereits eine weitere Herren- und eine Damenmannschaft gestellt.

Mit Beginn der Serie 1963/64 kamen zwei Jugendmannschaften hinzu. Sie spielten mit Achim Schubert, Meinhard Block, Karl Karger, Peter Schneider, Manfred Kramer, Paul Krüger, Richard Kramer, Gerhard Teubner, Lothar Kramer, Bodo Maaß und später noch Herbert Grimme, Hartmut Frank und Rainer Klante. Die erste Jugendmannschaft war äußerst stark und erfolgreich, sie errang 1964/65 die Kreismeisterschaft, wurde anschießend Nordhessenmeister und erreichte bei den Hessischen- Meisterschaften den 4. Platz. Für einen Verein in unserer Größe ein Erfolg, mit dem wirklich nicht zu rechnen war.

1966 wurde die erste Jugendmannschaft aufgrund ihres Alters in die A-Klasse übernommen. In den folgenden Jahren spielte die Abteilung mit 4 Senioren- und 2 Jugendmannschaften. Schon 1968 gelang der Sprung in die Bezirksklasse mit der Mannschaft Schneider, Teubner, Block, Geffe, Frank und Grimme, in der sofort wieder vorne mitgespielt wurde. Zwei Jahre später, also 1970, stieg die erste Mannschaft mit Schubert, Gonnermann, M. Kramer, Bohne, Teubner und Schneider in die Gruppenliga auf, konnte sich aufgrund personeller Schwierigkeiten dort nur ein Jahr halten und musste 1971 in die Bezirksklasse zurück.

1972 übernahm Lothar Kramer die Leitung der Abteilung, nachdem Friedrich Bruchhäuser nach über zehnjähriger Tätigkeit das Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiterführen konnte.

In der Bezirksklasse konnte sich die erste Mannschaft wieder festigen, erreichte 1973 erneut die Gruppenliga, spielte dort mit sehr gutem Erfolg und schaffte 1976 den Aufstieg in die Landesliga, in der die weiteren Spieler Meiss, Gonnermann und Klapp mitwirkten. Auch die zweite Mannschaft war sehr erfolgreich. Sie stieg in die Bezirksklasse auf, während die weiteren Mannschaften nach wie vor in den Kreisklassen spielten. Diese Jahre waren die erfolgreichste Zeit der Abteilung, die etwa bis 1982 dauerte.

Durch fehlende Jugendarbeit und Weggang einiger Spieler war allerdings abzusehen, dass es in der bisherigen Form nicht weitergehen konnte. So kam, weil kein Nachwuchs da war, 1982 der Abstieg in die Gruppenliga, in der bis 1984 gespielt wurde.

Danach löste sich die Gruppenliga-Mannschaft durch den Weggang mehrerer Spieler auf und es bestand fast die Gefahr, dass sich die gesamte Abteilung auflösen könnte. Mit dem Wunsch und Ziel, dass es in unserem Verein schon allein wegen der Verpflichtung gegenüber der Jugend immer eine Tischtennisabteilung geben müsse, schlossen sich die verbliebenen Spieler zusammen.

Karl Hoffelner wurde Spartenleiter und Lothar Girth übernahm die Jugend- und Nachwuchsarbeit. Es kam eine ganze Anzahl früherer Spieler wieder hinzu, und so setzte man in der Serie 1984/85 die Spiele mit 2 Mannschaften in den Kreisklassen A und C fort. Für die Rückserie meldete man bereits eine 3. Mannschaft in der D-Klasse. Die 2. Mannschaft wurde 1985/86 Kreispokalsieger und erreichte bei den Bezirkspokalmeisterschaften von 9 Mannschaften einen ausgezeichneten 3. Platz. Außerdem wurde sie Kreismeister der C-Klasse und spielt ab der kommenden Serie in der B-Klasse.

Was aber vor allem für die Zukunft hoffen lässt, ist die ausgezeichnete Jugend- und Nachwuchsarbeit. Die erste Jugendmannschaft hat mit Andreas Beier, Michael Girth, Christian Girth und Thorsten Allmeroth mit 48:0 Punkten den Kreismeistertitel errungen und den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Außerdem hat sie auch noch den Kreispokal gewonnen. Aber auch die zweite Jugend- und die Schülermannschaft spielten mit gutem Erfolg. Für die kommende Serie sind weitere Nachwuchsmannschaften vorgesehen.

Neben dem normalen Spielbetrieb hat die Abteilung eine vom Hessischen Tischtennis-Verband geförderte Mini-Meisterschaft für den ganz jungen Nachwuchs, der noch in keiner Mannschaft spielt durchgeführt. Daran haben sich 48 Jungen und Mädchen beteiligt. Über den Kreisentscheid erreichten die Mädchen Susanne Altrichter, Bianca Bischoff, Nicole Kramer und Viola Kammann die Teilnahme am Bezirksentscheid. Susanne Altrichter konnte sich sogar für den Landesentscheid qualifizieren, bei dem sie sich mit einem Mittelplatz sehr gut hielt.

Ab dem Jahr 1987 machte eine neue Damenmannschaft auf sich aufmerksam. In dieser Mannschaft spielten Marion Girth, Brigitte Seling, Simone Bartsch, Karin Wiedner, Andrea Döringer. Aus der Jugend kamen später noch Sandra Martin und Jessica Werner in die Mannschaft.

Der Erfolg dieser Mannschaft „klebte“ den Spielerinnen förmlich an den Schlägern. Sie konnten nach jeder Spielserie den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse feiern. So befand man sich Anfang der neunziger Jahre bereits in der Bezirksoberliga.

Mit Edith Krippner-Grimme, die zuvor viele Jahre in Kassel gespielt hat, kam eine weitere hervorragende Spielerin in die Mannschaft. Mit ihr schafften die Damen dann auch den Aufstieg in die Verbandsliga, in der sie einige Jahre spielten. Zusätzlich zum Serienspielbetrieb nahmen sie auch am Pokalwettbewerb teil. Der Höhepunkt hierbei war der Kreispokalsieg für Marion Girth und Sandra Martin im Jahr 2003.

Vom Verletzungspech verfolgt und durch den Weggang einiger Spielerinnen aus beruflichen Gründen, war die Klasse nicht mehr zu halten. Das sollte aber keinesfalls das Ende des Damen-Tischtennis in Zimmersrode sein!

Während dieser Zeit wurde bereits eine weitere Damenmannschaft, bestehend aus Dörte Friedel, Heike Zerrahn, Melanie Keller, sowie den Jugendersatzspielerinnen Angelika Koop und Vanessa Ehmer gegründet. Hinzu kam dann aus der ehemaligen Top- Mannschaft noch Marion Girth. Diese Mannschaft spielte in der Spielserie 2004/05 in der Kreisliga.

Die Leitung der Abteilung hatte ab 1994 Matthias Beier von Karl Hoffelner übernommen. Der hervorragenden Jugendarbeit von Lothar Girth ist es zu verdanken, das Anfang der neunziger Jahre, bis zu sieben Nachwuchsmannschaften in die Spielklassen gemeldet werden konnten. Unterstützt wurde er hierbei von Marion Girth, Jürgen Spanknebel, Gerd Hoffelner und Alexander Rauer. Den jungen Talenten wurde es ermöglicht, das Tischtennis-Leistungszentrum in Grenzau zu besuchen und dort mit einem professionellen Trainer zu trainieren.

Die gute Jugendarbeit hat aber noch einige Talente gefördert. So kam es, das ab der Spielserie 2005/06 eine zweite Damenmannschaft in der Kreisliga angetreten ist. Diese Mannschaft bestand aus den Spielerinnen: Jana Tim, Katrin Friedel und Julia Zerrahn. Beide Mannschaften platzierten sich jeweils im oberen bis mittleren Tabellenbereich.

Ab der Spielserie 2007/08 gibt es, wiederrum durch den Weggang einiger Spielerinnen aus beruflichen oder privaten Gründen, nur noch eine Damenmannschaft. Dieser Mannschaft ist es zur Spielserie 2010/11 gelungen in die Bezirksklasse aufzusteigen. Sie spielt dort mit: Stefanie Meng, Vanessa Ehmer, Marion Girth, Heike Zerrahn, Dörte Friedel und Ronja Knieling.

Im Herrenbereich spielen die erste und zweite Mannschaft bereits seit vielen Jahren auf Bezirksebene. Die 1. Mannschaft spielte bis zur Spielserie 2004/05 sogar in der Bezirksoberliga. Seit 2005 spielt die Mannschaft solide in der Bezirksliga, aktuell mit Andreas Beier, Frank- Lars Alles, Eugen Witt, Teja Falk, Lothar Kramer, Gerd Hoffelner und Lars Allmeroth.

Die 2. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse aktuell mit Michael Girth, Andreas Berger, Klaus Beckmann, Jürgen Spanknebel, Mario Hetzel, Julian Strüning und Kevin Hoffelner.

Unsere 3. Herrenmannschaft war bis zur Spielserie 2006/07 fester Bestandteil der 1. Kreisklasse. Durch einen Todesfall und dem Weggang einiger Spieler war diese Klasse aber nicht mehr zu halten. Seit dem spielt die Mannschaft aktuell mit Werner Ewald, Alexander Steffens, Bodo Maaß, Dominik Dersch, Alexander Rauer und Maik Löhmer in der 2. Kreisklasse. Die Mannschaft wird weiterhin durch Thomas Reinhardt, Jörg Peter und Lothar Girth unterstützt.

Auch die männliche Jugend war erfolgreich, so ist sie mit Spielern wie Andreas Honert, Andreas Berger, Philipp Rottwilm und Florian Lichtenfels 1996 in die Bezirksliga aufgestiegen. Die gute Jugendarbeit zieht sich wie ein“ roter Faden“ durch alle Mannschaften. Besonders zu erwähnen ist unser Bezirksligaspieler Eugen Witt, der es aus der Jugend heraus geschafft hat, sich bis in die erste Mannschaft zu spielen.

Die Früchte der ausgezeichneten Jugendarbeit der letzten Jahre konnten zum Abschluss der Spielserie 2009/10 geerntet werden. Unsere Jugendmannschaft wurde mit nur einer Niederlage, Meister in der Kreisliga, sowie Vizepokalsieger. Das beste Doppelteam aller Mannschaften dieser Spielserie waren Dominik Dersch und Julian Strüning. Weiterhin gehörten zu dieser Mannschaft: Vanessa Ehmer, Stefanie Meng und Ronja Knieling.

Maßgeblichen Erfolg hieran hat auch unser seit Februar 2009 offiziell tätige Jugend- und Pressewart, Alexander Rauer, der bereits seit vielen Jahren mit Lothar Girth zusammen gearbeitet hat. Er ist außerdem für unseren Verein als Schiedsrichter, sowie beim Hessischen Tischtennis-Verband (HTTV) als Kreisschülerwart, Kreisjugendlehrwart und Klassenleiter tätig.

Für die Spielserie 2010/11 wurde eine neue Jugendmannschaft in der Kreisliga gemeldet, welche bereits die Kreispokalendrunde erreicht hat und bei dieser um den Kreispokal der Jugend spielen wird.

Neben dem Serienspielbetrieb nehmen unsere Mannschaften auch an Pokal- und Einzelwettbewerben teil.

Eugen Witt übernahm die Leitung der Abteilung ab 2008 von Matthias Beier. Aus beruflichen Gründen übergab er die Abteilungsleitung im Mai 2010 an Alexander Steffens und seinen Stellvertreter, Jürgen Spanknebel. Der Stand der beiden Herren ist nicht ganz einfach, denn es stehen Investitionen für die Abteilung an, die jahrelang immer wieder zurückgestellt worden sind.

Trotzdem ist man guter Dinge „frischen Wind“ in die Abteilung bringen zu können. So hat man sich erfolgreich auf Ausschreibungen des Hessischen Tischtennis-Verbandes zur Durchführung von Veranstaltungen in Zimmersrode beworben. Hierzu zählt die Ausrichtung der Kreismannschaftsmeisterschaften der Senioren/innen 2010, der Kreisentscheid der Mini-Meisterschaft 2011, Cup der Meister 2011, die Ausrichtung des Jugendkreistages und des Kreistages des Tischtennis-Sportkreises Schwalm-Eder im Jahr 2011.

Weiterhin beteiligt sich die Sparte an der Schulsportoffensive „Ran an die Platten“, des HTTV. Deren Ziel ist es, das Bewegungsangebot in den Schulen vielfältiger zu gestalten und die Kinder für die Sportart Tischtennis zu begeistern. In Kooperation mit der Grundschule in Zimmersrode wurde eine Tischtennis-AG ins Leben gerufen, die unser Jugendwart leitet. Ein Vereinsoffenes Training wird für die Grundschüler angeboten. Tischtennisschläger wurden von der Abteilung zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls im Rahmen der Schulsportoffensive wurde im Oktober 2010 ein Mini-Ortsentscheid (Mini-Meisterschaft 2010) durchgeführt. Hierbei haben 14 Jungen und Mädchen um die besten Platzierungen gekämpft und sehr viel Spaß dabei gehabt. Einige Eltern waren überrascht, wie viel ihre Kinder bereits in der Tischtennis-AG gelernt haben.

In einer Zeit, in der die Kinder derart viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung haben, gehört es für jeden Verein, bzw. jede Abteilung zur zentralen Aufgabe, sich um Nachwuchs zu bemühen und diesen auch entsprechend zu fördern. Die Zahl der aktiven Mitglieder im Jubiläumsjahr beträgt 39.

Die Tischtennisabteilung ist mit all ihren Aktivitäten auf dem richtigen Weg, die Weichen für die Zukunft zu stellen…