Aktuelle Termine

16 Jul
Zumba mit Katrin
BGH Zimmersrode
16.07.2024 19:00 - 20:00
[Unser Sportangebot]
Zumba mit Katrin
19:00 - 20:00
23 Jul
Zumba mit Katrin
BGH Zimmersrode
23.07.2024 19:00 - 20:00
[Unser Sportangebot]
Zumba mit Katrin
19:00 - 20:00

TT Logo

Bezirksklasse, Gruppe 8, Herren:

1. Herrenmannschaft feiert ersten Saisonsieg

TSV Röhrenfurth IV – TuS Zimmersrode                                    6:9

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen entführte unsere Mannschaft zwei Punkte aus dem Spiel beim TSV Röhrenfurth 04 IV. Wie knapp es im Spiel wirklich zuging, zeigt auch ein Blick auf das Satzverhältnis von 33:28. Den feierlichen Schlusspunkt unter das 7. Saisonspiel des Auswärtsteams setzte Neuzugang Marco Frühauf. Nach diesem ohne Top-Besetzung erzielten Sieg haben die Spieler um den Einser Lars Allmeroth nun ihren ersten Sieg auf dem Konto. Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Jürgen Spanknebel / Marco Frühauf siegten unterm Strich eindeutig in drei Sätzen. Lediglich den ersten Satz konnten dagegen Lars Allmeroth/ Klaus Beckmann gewinnen. Kevin Hoffelner/ Noah Bär hatten Ihre Gegner beim deutlichen 3:0 das ganze Spiel über richtig gut im Griff. Das Einzel zwischen Klaus Beckmann und seinem Gegner endete wiederum mit einer hart erarbeiteten 3:2-Erfolg für Röhrenfurth. Das war eine ganz schön enge Kiste! Es war ein langes Spiel, bis Thorsten Allmeroth seine Fünf-Satz-Niederlage gegen seinen Bruder Lars Allmeroth quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an unser Team. Beim Spielstand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die Schläger kreuzte. Unglück unterlag hier Kevin Hoffelner, bei seiner 2:3-Niederlage. Kurzfristig sah es nicht gut aus, aber letztlich konnte Jürgen Spanknebel bei seinem Vier-Satz-Erfolg seinen Gegner doch niedergeringen. Bei einem Spielstand von 4:3 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Marco Frühauf musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. 3:2 hieß es dagegen am Schluss des nächsten Spiels, als Noah Bär und sein Gegner sich am Tisch gegenüberstanden. Dieser Ausgang kann als durchaus knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Erfolgreich gekämpft hieß es für Lars Allmeroth 3:1 Erfolg. Keine echte Chance hatte darauf Klaus Beckmann beim deutlichen 0:3 gegen seinen Gegner. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Jürgen Spanknebels Gegner beim letztlich deutlichen 3:0 Erfolg. Das musste man neidlos anerkennen. Der neue Zwischenstand war 7:5. In vier Sätzen unterlag Kevin Hoffelner. Es war ein langes Spiel, bis Noah Bär seinen 3:2-Erfolg perfekt machen konnte. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an unsere Mannschaft. Kurzzeitig sah es nach einem Erfolg von Marco Frühaufs Gegner aus, doch konnte er einen 0:2-Satzrückstand letztlich umdrehen und zu einem Erfolg ummünzen. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung zu Ende ging. Nach diesem Ergebnis hat unsere Mannschaft vor dem nächsten Spiel, das am 03.12.2021 gegen den SC 1920 Niedervorschütz ansteht, 2:12 Punkte zu verzeichnen.

Punkte Doppel: Jürgen Spanknebel / Marco Frühauf (1), Kevin Hoffelner / Noah Bär (1)

Punkte Einzel: Lars Allmeroth (2), Jürgen Spanknebel (2), N. Bär (2), Marco Frühauf (1)

Alexander Rauer, Pressewart TT-Sparte